Für die Umwelt

Treibhausgase:

  • Die landwirtschaftliche Tierhaltung ist für 18% der Treibhausgas Emissionen verantwortlich. Mehr als die Abgase aller Verkehrsmittel zusammen. Verkehrsmittel sind für 13% der Emissionen verantwortlich.
  • Nutztiere und deren Nebenprodukte sind für mindestens 29.000 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) jährlich verantwortlich, das sind 51 % aller weltweiten Treibhausgas-Emissionen.
  • Methan hat ein Erderwärmungspotenzial, das 86 Mal höher ist als CO2, gemessen in einem Zeitrahmen von 20 Jahren.
  • Nutztiere sind für 65 % aller auf den Menschen bezogenen Emissionen von Lachgas verantwortlich – ein Treibhausgas mit einem 296fach höheren Erderwärmungspotenzial als CO2. Lachgas bleibt 150 Jahre in der Atmosphäre bestehen.
  • Für Emissionen aus der Landwirtschaft ist bis 2050 eine Steigerung um 80 % prognostiziert.
  • Energie-bezogene Emissionen werden bis 2040 voraussichtlich um 20% steigen.
  • Kühe produzieren jeden Tag 568 Milliarden Liter Methan.
  • Das Reduzieren von Methan-Emissionen würde nahezu umgehend messbare Verbesserungen aufweisen.
  • Der Umstieg auf Wind- und Solarenergie wird 20+ Jahre dauern und grob geschätzt 43 Billionen Dollar kosten.
  • Selbst ohne fossile Brennstoffe werden wir unseren 565 Gigatonnen CO2 Grenzwert in 2030 überschreiten – ausschließlich aufgrund von Viehzucht.

Wasser:

  • Der durch Fracking entstehende Wasserverbrauch liegt bei 265-530 Milliarden Liter jährlich.
  • Der Wasserverbrauch landwirtschaftlicher Tiernutzung pro Jahr rangiert zwischen 129-287 Billionen Liter.
  • Der Anbau von Futterpflanzen für Nutztiere verbraucht 55 % des Wassers in den USA.
  • Um 450 Gramm Rindfleisch zu produzieren sind 9.463 Liter Wasser nötig.
  • Um 450 Gramm Eier zu produzieren werden 1.800 Liter Wasser gebraucht; um 450 Gramm Käse herzustellen fast 3.400 Liter Wasser.
  • 3.785 Liter Wasser werden benötigt, um 3,79 Liter Milch zu produzieren.
  • 5 % des konsumierten Wassers in den USA wird in privaten Haushalten verbraucht. 55 % des konsumierten Wassers in den USA wird bei der Viehzucht verbraucht.
  • Viehzucht ist heute verantwortlich für 20-30 % des gesamten Süßwasserverbrauchs weltweit.

Land:

  • Vieh bedeckt 45 % der Erdoberfläche.
  • Viehzucht ist die Hauptursache für Artensterben, Todeszonen in den Weltmeeren, Wasserverschmutzung und Lebensraumzerstörung.
  • Viehzuchtbetriebe an Land haben mehr als 500 durch Stickstoff überschwemmte Todeszonen in den Ozeanen rund um den Globus geschaffen.
  • Pro Kuh werden 0,81-2,02 Hektar Land in Anspruch genommen.
  • Fast die Hälfte der zusammenhängenden Fläche der USA (ohne z. B. Alaska und Hawaii) wird für Viehzucht genutzt.
  • 1/3 des Planeten ist verödet, Hauptursache dafür ist Viehzucht.
  • Auf einer Fläche von 0,6 Hektar können 16.783 kg pflanzliche Nahrung produziert werden oder 171 kg Fleisch.
  • Land, das benötigt wird, um 1 Person ein Jahr lang zu ernähren:
    Veganer: 0,06 Hektar
    Vegetarier: 3 x so viel wie ein Veganer
    Fleischesser: 18 x so viel wie ein Veganer

Abfall:

  • Über 3 Millionen Kilogramm Kot werden pro Minute von Tieren produziert, die in den USA für Lebensmittel gezüchtet werden. Nicht darin enthalten sind Tiere, die außerhalb der US-Gerichtsbarkeit oder in Hinterhöfen gezüchtet werden sowie Milliarden Fische aus Aquakulturen.
  • Eine Farm mit 2.500 Milchkühen produziert genauso viel Müll wie eine Stadt mit 411.000 Einwohnern.
  • In den USA werden 130 Mal mehr Tierabfälle als Menschenabfall produziert – allein 1,27 Milliarden Tonnen aus der Fleischindustrie jedes Jahr. 4,53 Tonnen Tierabfälle werden pro Person in den USA produziert.
  • Pro Sekunde produziert Vieh 52.617 Kilogramm Abfall in den USA:
    – Milchkühe: 54,43 kg Abfall pro Tag x 9 Millionen Kühe
    – Rinder: 28,57 kg Abfall pro Tag x 90 Millionen Rinder
    – Schweine: 6,35 kg Abfall pro Tag x 67 Millionen Schweine
    – Schafe/Ziegen: 2,26 kg Abfall pro Tag x 9 Millionen Schafe/Ziegen
    – Geflügel 0,11-0,45 kg Abfall pro Tag x 9 Milliarden Vögel
  • Von Tieren produzierter Abfall könnte ganz San Francisco, New York City, Tokio etc. bedecken (basierend auf 0,45 kg Abfall pro 0,09 qm bei 1,27 Milliarden Tonnen).

Meere:

  • 3/4 der weltweiten Fischbestände sind ausgenutzt oder aufgebraucht.
  • 2048 könnten wir erstmals komplett leer gefischte Meere erleben.
  • 81-90 Millionen Tonnen Fisch werden jedes Jahr aus den Meeren gezogen. (2,7 Billionen Tiere)
  • Für jedes 0,45 Kilogramm Fangfisch werden bis zu 2,26 Kilogramm Meerestiere unbeabsichtigt gefangen, getötet und entsorgt.
  • Bis zu 40 % (28,57 Milliarden Kilogramm) weltweit gefangener Fische werden weggeworfen.
  • Bis zu 650.000 Wale, Delphine und Seehunde werden jedes Jahr durch Fischereifahrzeuge getötet.
  • 40-50 Millionen Haie sterben durch Angelschnüre und Fischnetze.

Regenwald:

  • Viehzucht ist für 91 % der Zerstörung des Amazonas verantwortlich.
  • Jede Sekunde werden 0,4-0,8 Hektar Regenwald gerodet.
  • Der Hauptgrund für die Zerstörung des Regenwaldes sind Viehzucht und der Anbau von Futterpflanzen.
  • Jeden Tag sterben bis zu 137 Pflanzen-, Tier- und Insektenarten durch die Vernichtung des Regenwaldes aus.
  • 10,6 Millionen Hektar Regenwald wurden bislang für die Produktion von Palmöl gerodet.
  • 55 Millionen Hektar Regenwald wurden für Viehzucht gerodet.
  • 1.100 Land-Aktivisten wurden in den letzten 20 Jahren in Brasilien ermordet.

Tierwelt:

  • Das Landwirtschaftsministerium der USA lässt heimische Raub- und Wildtiere töten, um den Viehbestand zu beschützen.
  • Der Staat Washington ließ ein ganzes Wolfsrudel töten.
  • Es leben mehr Wildpferde und Esel in Regierungsverwaltungseinrichtungen als in freier Wildbahn.
  • Vor 10.000 Jahren bestand 99 % der Biomasse (d.h. Zoomasse) aus Wildtieren. Heute besteht 98 % der Zoomasse aus Menschen und den für die Lebensmittelproduktion gezüchteten Tieren.

Menschheit:

  • Viehzucht kostet die USA rund 414 Milliarden Dollar.
  • 80 % der in den USA verkauften Antibiotika werden bei der Viehhaltung eingesetzt.
  • Weltbevölkerung 1812: 1 Milliarde; 1912: 1,5 Milliarden; 2012: 7 Milliarden
  • Weltweit werden jährlich 70 Milliarden Farmtiere aufgezogen. Jede Stunde werden mehr als 6 Millionen Tiere für die Lebensmittelproduktion getötet.
  • Auf der ganzen Welt trinken Menschen 19,7 Milliarden Liter Wasser und verzehren 9,52 Milliarden kg Lebensmittel pro Tag.
  • Kühe trinken 170,34 Milliarden Liter Wasser und fressen 61,23 kg Futter täglich weltweit.
  • Momentan stellen wir genug Lebensmittel her, um 10 Milliarden Menschen damit zu versorgen.
  • Weltweit wird mindestens 50 % des Getreides an Vieh verfüttert.
  • 82 % der hungernden Kinder leben in Ländern, in denen Lebensmittel an Tiere verfüttert werden. Diese Tiere wiederum werden in westlichen Ländern verspeist.
  • Der durchschnittliche Amerikaner konsumiert 94,8 kg Fleisch pro Jahr.
  • Die Weltbevölkerung wächst jeden Tag um 228.000+ Menschen.

Pro Tag, an dem sich eine Person vegan ernährt, spart diese 4164 Liter Wasser, 20,4 Kilogramm Getreide, 2,78 Quadratmeter bewaldetes Land, das Äquivalent von 9 Kilogramm CO2 und das Leben eines Tieres.

 Quelle: http://www.cowspiracy.com/facts/

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*